? 3d-junior.de Blog » Blog Archiv » Mehr Struktur im Kinderzimmer mit Raumteiler

Mehr Struktur im Kinderzimmer mit Raumteiler

Raumteiler sind im Kinderzimmer sehr praktisch, da man dann unterschiedliche Bereiche, wie Schlaf-, Arbeits- oder auch Spielbereich, gut trennen kann. Oft ist es auch so, dass sich zwei Kinder ein Zimmer teilen müssen, auch hier ist ein Raumteiler besonders praktisch. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten und Varianten bei der Gestaltung des Raumteilers.

Ideen für eine Raumaufteilung

Ein Raumteiler kann zum Beispiel ein Regal sein. Der Vorteil dieser Variante ist, dass nicht nur der Raum geteilt wird, sondern gleichzeitig Stauraum für Spielzeug oder Bücher geschaffen wird. Wenn es im Kinderzimmer nicht genug Platz für ein Regal gibt, besteht die Möglichkeit, Schiebevorhänge zu verwenden. Man benötigt dazu lediglich eine Vorhangschiene, die unter der Decke des Kinderzimmers angebracht wird. Die Farben des Vorhangs können dann je nach Geschmack und passend zum Design des Zimmers gewählt werden und lassen sich nach Belieben ändern.

Schiebeelemente aus Milchglas

Eine kostspieligere gleichzeitig auch schöne Lösung ist ein Schiebeelement aus Milchglas. Der Vorteil ist hier, dass eine Aufteilung gegeben ist, die aber gleichzeitig lichtdurchlässig ist und den Raum nicht verdunkelt. Zudem ist diese Lösung auch besonders platzsparend und sehr elegant und dekorativ.

Zahlreiche Varianten

Wichtig ist, dass ein Raumteiler nach den eigenen Vorstellungen entsteht und auch so designt wird. Er kann bunt oder hell, selbst gestrichen, aus Stoff oder Glas sein – die eigene Fantasie entscheidet. Auch die Größe und Höhe kann jeder für sich selbst bestimmen und es besteht weiterhin die Möglichkeit, den Raum komplett oder nur einen Teil abzutrennen.

Hinterlasse einen Kommentar