? 3d-junior.de Blog » Blog Archiv » Kindermöbel aus Recyclingmaterialien: Bewusst einrichten

Kindermöbel aus Recyclingmaterialien: Bewusst einrichten

Was dem einen nicht mehr gefällt, kann andere durchaus glücklich machen. Dies gilt auch in punto Möbel, die bei Nichtgefallen gerne auf dem Sperrmüll landen, auch wenn sie noch voll funktionsfähig sind. Der Umwelt und auch dem Geldbeutel zuliebe erhalten Möbel aber mehr und mehr eine zweite Chance: Nachhaltigkeit liegt im Trend und lässt sich mit einigen einfachen Handgriffen auch bei den Möbeln im Kinderzimmer umsetzen.

Keine Schadstoffe mehr

Dank eines Projekts der Universität Dortmund kann man mittlerweile umweltschädliches und krebserregendes Formaldehyd in Möbelstücken nachweisen. Durch dieses Verfahren können Altmöbel nun ein Revival erleben. Sucht man im Internet und Zeitschriften nach recycelten Möbelstücken wird man schnell fündig, es gibt mittlerweile einige Anbieter, die wiederaufbereitete und schadstoffbefreite Unikate anbieten.

Besonders gut eignen sich diese Möbel für die Kinderzimmereinrichtung, da man relativ sicher sein kann, dass die Möbelstücke unbelastet sind. Und gerade im Kinderzimmer sollte man auf solche Dinge größeren Wert legen. Kleine Kinder nehmen grundsätzlich alles in den Mund oder lutschen an Gegenständen – da ist es doch beruhigend zu wissen, dass die Möbelstücke frei von Schadstoffen sind.

Passendes fürs Kinderzimmer

Bunte Regale kann man beispielsweise aus alten Holz- oder Weinkisten zusammenbauen und in unterschiedlichen Farben lackieren. So schafft man viel Stauraum für Bücher, Kuscheltiere und Spielzeuge. Aus leeren Plastikflaschen lassen sich Lampen basteln, die für gemütliche Stimmung sorgen. Da es diese auch farbig gibt, strahlen sie ein ganz besonderes Licht aus. Alte Paletten können zu einer gemütlichen Sitzecke oder einem Schlafbereich aufgebaut werden.

Hinterlasse einen Kommentar