? 3d-junior.de Blog » Blog Archiv » Weihnachtlich dekorieren mit Stoffresten

Weihnachtlich dekorieren mit Stoffresten

Tannenbäume, Adventskalender und Plätzchenduft: Diese und andere Dinge machen die Weihnachtszeit unter anderem zu der Jahreszeit, die für strahlende Kinderaugen sorgt. An allen Ecken leuchtet und glitzert es und draußen wird es weiß und geheimnisvoll. Diese Stimmung lässt sich auch im heimischen Kinderzimmer einfangen. Mit fantasievollen, selbst gemachten Dekorationen aus Textilien gelingt dies mit wenig Aufwand.

Es steht ein Stern am Himmelszelt

Ein beliebtes weihnachtliches Motiv stellen Sterne dar. Dazu braucht es bei einfachen Formen dieser Art keine teuren Materialien. Übrig gebliebene Stoffreste können einfach passend zugeschnitten, anschließend vernäht und mit Bastelwolle ausgestopft werden. Von kleinen, dekorativen bis hin zu großen Sternen, welche auch einen Platz als neues Kuscheltier einnehmen können, ist bei dieser Dekoration alles möglich.

Des Weihnachtsmanns kleine Helfer

Keine traditionelle Weihnachtsdekoration ist ohne Engel komplett. Auch dieses beliebte Motiv lässt sich mit etwas Übung ganz einfach zusammenbasteln. Dazu werden Flügel, Haarsträhnen sowie ein Engelsgewand aus Stoff ausgeschnitten. Die nötige Stabilität geben Draht und eine Holzkugel aus dem Bastelbedarf als Kopf. Anschließend werden alle Teile verklebt und das Engelsgesicht aufgemalt.

Passende Wohntextilien

Weihnachtliche Stimmung lässt sich auch mit Kissen und Decken in das Kinderzimmer holen. So kann das Bett tagsüber mithilfe von Kissen und einer Decke mit weihnachtlichen Motiven zur Sitz- und Kuschelecke werden. Freie Flächen wie Fenster- oder Regalbretter können ebenfalls mit passenden Deckchen dekoriert werden.

Ein Spaß für die ganze Familie

Von den vielen Sachen, für die sich Kinder begeistern lassen, steht gemeinsames Basteln mit den Eltern auf jeden Fall an einer der vorderen Stellen. Kinder freuen sich, wenn sie ihren Eltern zur Hand gehen und gemeinsam das eigene Zimmer verschönern können. Zudem sind sie mit Bastelnachmittagen ideal beschäftigt, gleichzeitig wird die Wartezeit auf den Weihnachtsabend und natürlich die Bescherung versüßt.

Hinterlasse einen Kommentar