? 3d-junior.de Blog » Blog Archiv » Kindermöbel-Trends 2014: Natürlich und bequem

Kindermöbel-Trends 2014: Natürlich und bequem

2014 kann als Jahr der neuen alten Trends bezeichnet werden, denn im Wohnstil, speziell für die Kleinsten, finden sich viele Elemente, die schon in den letzten Jahren genutzt wurden. Zwei Dinge stechen hierbei besonders hervor und verschaffen sich dieses Jahr einen Platz in den Kinderzimmern.

Zurück zur Natur

In den letzten Jahren auch im Kinderzimmer angedeutet, finden immer mehr Holzmöbel zurück in die Wohnungen. Das liegt an den Möglichkeiten, die Holz bietet. Heimische Hölzer sind die Trendsetter und allen voran deutsche Eichen und Buchen, da sie sich auch mit Metall sehr gut kombinieren lassen. Der Stil der Holzmöbel sollte hierbei nicht unbedingt rustikal, sondern modisch und extravagant sein.

Im Kinderzimmer sollte ein Gleichgewicht zwischen modernen Elementen und klassischen Holzmöbeln herrschen, wobei das Metall nur als Akzent genutzt wird, zum Beispiel für Griffe oder kunstvolle Elemente. Zudem sind warme Elemente für 2014 empfohlen, da diese das Zimmer lebendig und besonders heimelig machen.

Blau ist wieder da

Galt es lange Zeit als verpönt, kehrt Blau zurück ins Kinderzimmer. Neben diesem anspruchsvollen Farbton wird Weiß immer mehr verschwinden und durch Grau ersetzt. Grau in allen Variationen, kombiniert mit hellen und freundlichen Blautönen ist besonders für Kommoden, Schreibtische und Schränke zu empfehlen. Dadurch wirkt das gesamte Zimmer interessanter und ansprechender.

Sitzgelegenheit macht Freunde

Zum Faulenzen, bequemen Lesen und als Sitz- und Schlafgelegenheit für Freunde kehrt in immer mehr Kinderzimmern ein Sofa ein. In kindgerechten Designs fügen sie sich harmonisch in das Zimmer ein und sind der Trend 2014.

1 Comment

  1. sebastian Sagt:

    bin hier darauf gestoßen da wir das zimmer von unseren sohn renovieren wollen, finde die kombi holz metall echt interresant, und möchten auch die gewissen farben mit einbringen, wir hoffen es wird gut und hoffen das es ihm gefällt. danke nochmal für die idee

Hinterlasse einen Kommentar